Weichen-Decoder

Digitaltechnik und Elektronik der Modellbahn-Anlage.de

Die Weichendecoder haben in der Version 2.8 ihren vorläufigen Entwicklungs-Endstand erreicht. Aber, der Decoder kann so viel mehr, als nur Weichen schalten. Er kann für Lichteffekte programmiert werden, Signale schalten oder eben auch Weichen. Lediglich die Software im Mikrocontroller entscheidet darüber. Alles andere bleibt immer gleich. Die Decoder hängen am DCC-Bus. Eine separate Stromversorgung ist selbstverständlich.

Weichendecoder mit Bedruckung
Weichendecoder mit Bedruckung

Dabei ist der Clou: Je nach Einsatzgebiet kann der Decoder noch vor dem Ausgang bestückt werden, z.B. mit Widerständen (bei Beleuchtungsaufgaben), mit Sicherungen (gegen das Durchbrennen der Weichenantriebe, falls es zu Problemen kommt) oder mit einer einfachen Drahtbrücke, falls nichts davon gewünscht ist.

Weichendecoder im Bau
Weichendecoder im Bau

Im nachstehenden Bild sieht man, dass der Decoder für Beleuchtungsaufgaben gebaut wurde (Bahnsteig im Abschnitt 3 am Strand). Die Widerstände der LEDs wurden in diesem Fall direkt mit der Verkabelung unter dem Bahnsteig verlegt, so dass diese am Decoder nicht mehr notwendig waren.

Weichendecoder mit Drahtbrücke
Weichendecoder für Beleuchtung mit Drahtbrücke

Programmierung des Decoders

Der Weichendecoder wird über die Programmiertaste programmiert. Dabei ist, für die Auswahl des richtigen Programms auf dem Mikrocotroller wichtig, die richtige Adresse zu setzen. So sehen diese Decoder einen 4er Block als Adressraum vor (es können ja vier Weichen angeschlossen werden). Da jede Weiche aber in 2 Richtungen geschaltet werden kann, sind also 8 Befehle für den Decoder auszuwerten, also vereinfacht gesagt:

  • Adresse 1: links oder rechts bzw. bei Märklin-Farben: rot oder grün
  • Adresse 2: links oder rechts bzw. bei Märklin-Farben: rot oder grün
  • Adresse 3: links oder rechts bzw. bei Märklin-Farben: rot oder grün
  • Adresse 4: links oder rechts bzw. bei Märklin-Farben: rot oder grün

D.h., wenn man die Adressbereiche 1-4 für Weichen nutzen will, und die Schaltdauer auf 2 Sekunden setzen möchte, dann programmiert man nach folgender Tabelle für den Decoder die Adresse 2 „grün“.

ModeFunktion
0Weichendecoder für Magnetantriebe, Pulsdauer 0,25s
1Weichendecoder für Magnetantriebe, Pulsdauer 0,5s
2Weichendecoder für Magnetantriebe, Pulsdauer 1s
3Weichendecoder für Magnetantriebe, Pulsdauer 2s
4Dauerdecoder für Lichtsignale, 4 Signale zweibegriffig
5Dauerdecoder für Lichtsignale, 2 Signale dreibegriffig, 1 Signal zweibegriffig
6Dauerdecoder für Lichtsignale, 2 Signale vierbegriffig
7Ampeldecoder