Kategorie: ATmega328 (z.B. Arduino)

Digitaltechnik und Elektronik der Modellbahn-Anlage.de

Arduino Bootloader

Will man einen ATmega328P mit Hilfe der Arduino IDE programmieren, benötigt der ATmega328P einen so genannten Bootloader. Dieser ermöglicht, dass das Arduino Programm auf den Mikrocontroller übertragen und ausgeführt werden kann. Wir werden noch zeigen, wie man mit einem Arduino einen anderen als Bootloader-Generator verwenden kann. Will man aber schnell einen Bootloader über ein anderes…
Weiterlesen

Miningen Light 2.0

Der nächste Modellbahn-Decoder ist in der Produktion: Miningen-Light Version 2.0. Dieser digitale Decoder kann das DCC-Signal eines digitalen Modellbahntrafos verstehen und darauf reagieren. Die Anzahl der Adressen, auf die der Decoder reagiert, sind dabei fast unendlich. Der Decoder hat viele Möglichkeiten zum Schalten von LEDs, Motoren, Servos, WS2812B LEDs, Knöpfe mit LED-Rückmeldungslichter, … Der Decoder…
Weiterlesen

Arduino und DCC

Will man in einer eigenen Schaltung etwas per DCC Steuern (z.B. via TrainController), braucht man die Digitalzentrale als Bindeglied. Am weitesten verbreitet ist dabei der DCC-Standard, hierfür findet man für die unterschiedlichsten Programmiersprachen Bibliotheken. Der Befehl kommt also von der PC-Steuerung (z.B. TrainController) über die Digitalzentrale (z.B. ESU ECoS oder z21) in reinem DCC zum…
Weiterlesen